Lederpflege und ihre Anwendung

Leder sollte einen Wassergehalt von 14 bis 18 Prozent haben. Mit zunehmendem Fettgehalt nimmt der Wassergehalt des Leders ab. Durch den Wassergehalt des Leders werden unter anderem überlebenswichtige Eigenschaften, Griff, Stand, Reißfestogkeit und Elastizität stark verändert. Der Naturfettgehalt der Haut liegt bei 1 Prozent. Nur Schaffelle, die z.B. für Babys sehr beliebt sind, weisen bis zu zwölf Prozent Naturfettgehalt auf. Wie der Wassergehalt, so beeinflusst auch der Fettgehalt die Eigenschaften des Fertigleders, wie Elastizität, Reißfestigkeit, Wasseraufnahmevermögen sehr stark. Daher muss mit Lederpflegemitteln vorsichtig umgegangen werden, denn sowohl starke Chemie, als auch Farbstoffe und wahllose Versiegelung werden dem Leder langfristig eher schaden als nützen. Generell gilt es also, sich möglichst vorher eingehend mit der richtigen Pflege auseinanderzusetzen, und diese, gerade bei teuren Möbeln oder Fahrzeugen z.B., vom Fachmann durchführen zu lassen.

Da Leder eine Haut ist, sollte man es trotz der vermeintlich robusten Schale, auch wie eine Haut, sprich möglichst schonend behandeln. Schließlich würde man sich mit einer gehörigen Portion Vaseline im Gesicht auch nur bedingt eine schöne Haut zaubern. Dabei ist es auch egal ob man ein Ledersofa reinigen, einen Autositz pflegen oder einen Sattel einfetten möchte. Zur Lederreinigung gehört entweder eine Pflege mit entsprechendem „Feuchtigkeitseffekt“, also praktisch die Feuchtigkeitscreme unter den Lederpflegemitteln, oder eine entsprechende Vorbehandlung.

Wenn du die schon einmal nicht allzu ernst genommen hast, weißt du genau, wovon ich spreche! Ich habe mich mit dem Thema Lederpflege eingehend auseinandergesetzt und werde hier nach und nach verschiedene Testberichte hochladen, in denen ich Euch Vor- und ggf. Nachteile aufzeige. 

„Vergoldung vergeht, aber Schweinsleder besteht!“

Im Folgenden werde ich auf die verschiedenen Einsatzmöglichkeiten eingehen. Sicher bedarf jede Zielgruppe eine etwas andere Pflege. Vom Auto, über Schuhe, bis hin zum Reitsport gibt es viele Bereiche, in denen auf Langlebigkeit im Leder gesetzt werden muss.

Als passionierte Reiterin weiß ich, dass manchmal die Zeit (und auch Lust) fehlt, sich einen halben Tag zur Pflege des ganzen Zubehörs Zeit zu nehmen. Deshalb möchte ich Euch als erstes ein Produkt vorstellen, welches ich auf einer Reitsportmesse kennengelernt hab. Neben der ökologisch und ökonomisch unbedenklichen Zusammensetzung verspricht der Hersteller hier alles in nur einem Arbeitsgang erledigen zu können. Sprich kein lästiges Waschen (im Reitsport wird hier gerne die sogenannte Sattelseife genutzt), trocknen lassen, und nachher einfetten. Zudem kein Abfärben und später eine entsprechende Versiegelung zum Schutz vor Nässe.

Lederreinigung für Auto, Autositz und Lenkrad - Lederpflegetest

Autositz reinigen

Sowohl Ledersitze im Auto als auch Lenkräder sind bei einigen Modellen aus Leder und bedürfen besonderer Zuwendung.

BMW Innenausstattung aus Leder. Inkl. Lenkrad und Autositzen.

Tipp zur Lederreinigung

Egal welches Mittel Du letztlich zur Pflege verwendest, ist es hilfreich, dem Leder vorab etwas Feuchtigkeit zu spenden. Hierfür kann es vorab mit abgekochtem Wasser (wegen des Kalks!) abgewischt werden, bevor Leder vor der Reinigung mit entsprechenden Mitteln behandelt wird. So kann es Feuchtigkeit aufsaugen und somit seine überlebenswichtigen Fähigkeiten erhalten, unabhängig davon ob man später ein stärker fettendes Mittel zum Schutz verwendet - denn hier hat alles seine Vor- und Nachteile.

"Auch bei entsprechendem Interieur entsprechende Pflege sehr von Bedeutung sein! Möbel unterliegen standardmäßig einer höheren Abnutzung und Belastung als andere Lederelemente."
Kristin W.
Lederspezialistin

Lederpflege für Sofa und Möbel

Auch bei Möbeln erfreut sich Leder größter Beliebtheit – zeitlos, elegant und weitestgehend robust. Ein schönes Sofa aus Leder ist nicht nur ein echter Hingucker, sondern halten in der Regel auch etwas aus, vorausgesetzt sie werden gezielt gehegt und gepflegt. Gerade bei Sitzmöbeln sollte man auf (ab)färbende Mittel verzichten. Zusätzlich sollte man beachten, dass gerade wenn Kinder und Tiere im Haushalt Leben, diese schnell mit den Mitteln in Kontakt kommen können. Hier solltet Ihr jegliches Gesundheitsrisiko ausschließen können und vorbeugen.

Werbung* Aktuellen Preisnachlass auf simple Anleitung, über Facebook auf jeden investierten 1€ mindestens 2€ zu verdienen.